•  
  •  


Titel: Don Quichotte      1999 bis 2001
               
Grösse : 1.30 m x 1.39 m              Material : Acryl     Ausführung: Lasur-, Kolorier- und Freihandtechnik 

Aids (Acquired Immunodeficiiency Syndrome/Erworbenes Immunschwächesyndrom) ist die Spätfolge einer Infektion mit dem HI-Virus (Human Immunodeficiency Virus, HIV/ Menschliches Immunschwäche-Virus). Bei einer Immunschwäche ist die Abwehrfähigkeit des Körpers gegenüber Krankheitserregern vermindert. Eine fortgeschrittene Immunschwäche kann zu verschiedenen schweren Erkrankungen und später zum Tod führen. Die HIV-Infektion ist nicht heilbar.

" Der Kampf gegen Aids ist der Kampf gegen ein Phantom. Darum auch der Titel des Bildes. Don Quichotte ritt mit seinem Knappen Sancho Panza gegen Windmühlen an, welche nach meinem Verständnis den Fortschritt oder das Neue symbolisieren. Der Fortschritt ist unaufhaltsam, denn dieser manifestiert sich wohl  im Objekt (Windmühle). Aber der Auslöser für das Neue ist geistiger Natur und lässt sich desshalb auch nicht im Aussen bekämpfen. Genauso verhält es sich mit Aids. Jeder Versuch die  Symtome zu bekämpfen ist ein Schlag ins Leere. Ich vergleiche Aids mit der Pest im Mittelalter. Diese Volkskrankheit löste sich erst nach der Beseitigung der Ursache (in diesem Fall die mangelnde Sauberkeit oder Hygiene) auf.
Erst wenn sich die Haltung des Menschen in unsere Gesellschaft bezüglich der Sexualität und der gegenseitigen Achtung verändert, wird sich  das Phänomen Aids auflösen!"

Roland Bill, März 2018



So präsentierte sich das Bild in der ersten Phase 1999

image-8147465-135c119cb373427281742d4a07e449d5.w640.jpg
Das ist der Stand im Jahr 2000