•  
  •  
Ausschnitt aus dem Bild Schnee im April • Entstehungsjahr 2000




In meinem Atelier in Spreitenbach habe ich für die Arbeit an meinen Bildern einen Scheinwerfer mit einer 1000 Watt Halogen-Metalldamflampe eingesetzt. Dieses Leuchtmittel erzeugt ein nahezu punktförmiges Licht was für meine Maltechniken geradezu zwingend war. Denn nur so konnte ich die  erforderliche Abgrenzung und einen absolut diferenzierten Kontrast erreichen. Ich wollte in meinen Werken in die Tiefe vorstossen und das ist nur mit sehr dünnen und transparenten Schichten möglich. Die verschiedenen Malschichten überlagern sich ohne die Durchsicht zu verunmöglichen. Beim obigen Bild habe ich das zum einen mit lasierenden Farben und zum anderen mit einer weissen, grobkörnigen Kalkfarbe erreicht. Die Zusammensetzung der Farbe ist ein nicht zu unterschätzender Faktor. Soll sie wie im vorliegenden Beispiel auch den schwarzen Grund überdecken ohne ihre Brillanz zu verlieren.